Radfahrer wird handgreiflich

Bildquelle: Pixabay

Bildquelle: Pixabay

MK / Bielefeld / Bethel / Gütersloh – Während eine Gütersloherin am Mittwoch, 11. Januar 2017, ihren Transporter einparkte, musste ein Radfahrer anhalten. Er reagierte mit Schlägen und Tritten.

Eine 37-Jährige rangierte mit ihrem VW Bulli gegen 15:00 Uhr in Höhe der Einmündung Ramaweg und Maraweg. Sie beabsichtigte ihren Wagen vor einer Garage abzustellen. Die Gütersloherin war noch nicht mit dem Einparken fertig, als ein Radfahrer auf dem Gehweg auftauchte. Er kam aus Richtung des Bethelwegs und fuhr zum Quellenhofweg. Weil der Multivan noch einen Teil des Gehwegs einnahm, bremste der Mann mit seinem Fahrrad ab.

Der Radfahrer schlug mit der Hand gegen die Scheibe der Fahrertür und trat gegen den linken Kotflügel. Anschließend radelte er davon. Polizeibeamte erkannten, dass der Kotflügel leicht eingedrückt war. Sie fahndeten vergeblich nach dem Mann und schätzten den Sachschaden auf mehrere Hundert Euro.

Die Beschreibung des Radfahrers:

Männlich, etwa 40 Jahre alt. Er trug eine dunkle Jacke – die Kapuze über den Kopf gezogen – und einen Rucksack auf dem Rücken. Er benutzte ein dunkles Mountainbike.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 12 / 0521 / 545-0