Busfahrer attackiert

Bildquelle: Pixabay

Bildquelle: Pixabay

MK / Bielefeld Ubbedissen – Die Polizei sucht einen Fahrgast mit einem silbernen Herrenrad, der am Sonntag, 15. Januar 2017, einen Busfahrer schwer verletzte und flüchtete.

Der 35-Jährige Fahrer steuerte gegen 00:00 Uhr mit seinem Linienbus die Haltestelle Rollkrug an der Detmolder Straße, in Höhe Am Bollholz, an. Ein Mann mit einem Fahrrad wollte in den Bus, in Richtung Innenstadt, zusteigen. Als der Busfahrer ihn nach einem Fahrschein fragte, reagierte der Fahrgast sofort aggressiv. Er stieß Beleidigungen aus und schlug dem 35-Jährigen ins Gesicht. Anschließend flüchtete er mit seinem Fahrrad auf der Detmolder Straße stadteinwärts.

Ein 35-jähriger Fahrgast und ein Anwohner kümmerten sich um den schwerverletzten Busfahrer, der im Augenbereich getroffen wurde. Rettungssanitäter fuhren den Verletzten in ein Bielefelder Krankenhaus.

Polizeibeamte fahndeten im Nahbereich ergebnislos nach dem unbekannten Mann mit Fahrrad. Die Beschreibung des männlichen Täters:

Er soll zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und mit russischem Akzent gesprochen haben. Er trug eine graue Jacke und eine braune Wintermütze – bekannt als russische Fellmütze – und auffällige Cowboyboots. Er wirkte betrunken und hatte ein silbernes Herrenfahrrad mit einem Korb auf dem Gepäckträger.