Beim Abbiegen Pkw übersehen

img_1598-1

MK / Bielefeld / Mitte – Ein Mercedes A-Klasse kippte nach einem Zusammenstoß mit einem VW Passat am Dienstag, 10. Januar 2017, auf die Fahrerseite. Dabei wurden ein Kind in dem VW und der Mercedesfahrer verletzt.

Ein 18-Jähriger war gegen 17:40 Uhr mit seiner A-Klasse auf der Eckendorfer Straße in Richtung des Ostwestfalendammtunnels unterwegs. An der Kreuzung vor dem Tunnel entschied er sich nach links in die Walther-Rathenau-Straße abzubiegen. Er benutzte nicht den separaten Linksabbiegestreifen, sondern bog von der linken Geradeausspur ab.

Der 18-Jährige aus Lage stieß mit einem entgegenkommenden VW Passat, einer 25-jährigen Bielefelderin, zusammen. Sie fuhr mit ihrem einjährigen Kind stadtauswärts auf dem rechten Geradeausstreifen. Trotz eines Ausweichmanövers der 25-Jährigen stießen die Fahrzeuge zusammen. Der Mercedes schleuderte gegen einen Bordstein und kippte auf die Fahrerseite.

Per Rettungswagen wurden der 18-Jährige und die Mutter mit ihrem verletzten Kind in Bielefelder Krankenhäuser gefahren. Der Mercedesfahrer wurde ambulant versorgt. Das Kind wurde stationär in dem Krankenhaus aufgenommen.

Zwei Abschleppfahrzeuge transportierten die beschädigten Pkw ab. Polizeibeamte sperrten den Kreuzungsbereich während der Unfallaufnahme bis circa 18:50 Uhr. Vorsorglich war die Geschwindigkeit in dem Ostwestfalendammtunnel auf 30 km/h begrenzt worden. Der Sachschaden beträgt circa 15.000 Euro.