Sorgentier des Monats : Kessie

Kessy (3 of 4)Im Sommer 2013 war das Tierheim Görlitz in Ostdeutschland von einem schlimmen Hochwasser betroffen, bei dem alle Tierunterkünfte unter Wasser standen.

Mitglieder des TSV Bielefeld brachten Sachspenden nach Görlitz und nahmen auf dem Rückweg die Persermischlingskatze Kessie, in der Hoffnung auf eine bessere Vermittlungschance, mit nach Bielefeld.

Die inzwischen 11 jährige Katzendame war seitdem 2x vermittelt. Es zeigte sich, dass die eigentlich sehr menschenbezogen Katze bei Stress und Aufregung schnell aggressiv reagiert und eventl. in einer solchen Situation auch zubeißt. Dazu kommt, dass sie eindeutig männliche Zweibeiner bevorzugt und diese bei ihr wohl bevorzugt „einen Stein im Brett“ haben.

Seit Oktober 2014 bewohnt Kessie, da sie sich nicht mit anderen Katzen versteht, nun schon eine Einzelbox im Katzenhaus. Alle erneuten Vermittlungsversuche in eine ruhige und stressfreie Umgebung scheiterten bisher.

Kessies Fell ist struppig geworden. Sie monatelang, Tag für Tag, am Gitter ihrer nicht sehr großen Einzelbox sitzen zu sehen tut weh.

Welcher erfahrene Katzenfreund, mit ruhiger Umgebung gibt Kessie noch einmal eine Chance?

Bild- und Textquelle: Tierheim des Bielefelder Tierschutz-Vereins e. V.