Bewaffnete Räuber erpressen Beute

Polizei2Bielefeld (ots) – KL/ Bielefeld/ Schildesche- Am Sonntag, 11.10.2015, wurde ein 19-jähriger Bielefelder von drei Unbekannten überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht.

Gegen 20:25 Uhr wartete der junge Mann an der Straßenbahnhaltestelle Heidegärten, als er plötzlich von drei fremden Männern auf dem Bahnsteig eingekreist wurde. Einer aus dem Trio hielt dem Bielefelder unvermittelt eine Pistole an den Kopf und forderte Bargeld und das Handy, das der Mann in der Hand hielt.

Mit der erpressten Beute flüchteten die Täter auf dem Fußweg oberhalb des Bahnsteigs in Richtung der Gesamtschule Schildesche. Der Geschädigte verständigte über einen Bahnfahrer die Polizei.

Eine Fahndung nach den Tätern durch die Polizei verlief bislang negativ.

Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben: Männlich, vermutlich Südländer, circa 18 Jahre alt, 175cm groß, normale Statur. Der bewaffnete Täter soll zur Tatzeit einen Vollbart und eine rot-braune Lederjacke getragen haben.

Täterhinweise bitte an das Polizeipäsidium, Kriminalkommissariat 14, 0521/545-0.