Polizeibeamter von Fahrradfahrer schwer verletzt

polizeibildBielefeld (ots) – HC/Bielefeld-Innenstadt- Am Dienstag, 15.09.2015, gegen 19:10 Uhr, sollte ein 30-jähriger Fahrradfahrer im Stadthallenpark durch Polizeibeamte in ziviler Kleidung kontrolliert werden. Ein Polizist gab sich dem Fahrradfahrer als Polizeibeamter zu erkennen und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Daraufhin beschleunigte der 30-jährige polizeibekannte Lipper seine Fahrt und fuhr den Polizisten mit seinem Fahrrad um. Beide kamen dabei auf steinigem Untergrund zu Fall. Hierbei verletzte sich der Beamte am Handgelenk und am Fuß so schwer, dass er stationär im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Lipper versuchte zu Fuß zu flüchten, konnte aber vorläufig festgenommen werden. Eine Behandlung seiner Verletzungen, blutende Schürfwunden an Knie und Arm, lehnte er ab. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Es erwartete ihn eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte.