Weiteres Opfer des Antanz-Tricks – Mobiltelefon gestohlen

Polizei3Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Ein Unbekannter umarmt einen Passanten am Sonntag, 02. August 2015 und stiehlt sein Mobiltelefon.

Zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr war der 32-jährige Bielefelder in der Bahnhofstraße unterwegs. Kurz vor dem Jahnplatz sprach ihn ein junger Mann in Höhe eines Cafés an. Der Fremde umarmte ihn und schlug vor, gemeinsam etwas Sport zu machen. Der 32-Jährige war misstrauisch und schob den anderen von sich. Er überprüfte, ob sein Portemonnaie noch in der Hosentasche war und ging Heim. Weil er mehrere Dinge in seinen Taschen aufbewahrte, bemerkte er erst später, dass sein Mobiltelefon fehlte. Am 04. August 2015 zeigte er den Diebstahl seines Mobiltelefons:

– Samsung Galaxy A3, in einer aufklappbaren, grauen Kunststoffhülle – bei der Polizei an.

Die Beschreibung des Täters:

Männlich, circa 170 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, er wirkte sehr jung, schlanke Statur, circa 70 kg, dunkle Haare. Er trug sportliche Bekleidung, eventuell eine schwarze Jogginghose mit passendem Oberteil. Er sprach deutsch mit Akzent und hatte ein südländisches Aussehen.

Die Polizei warnt vor dem körperlichen Kontakt zu fremden Menschen: Gerade wenn Sie allein unterwegs sind, halten sie ihr Umfeld im Blickfeld und weisen sie Annäherungsversuche ab. Die Tricks bei dem sogenannten Antanzen reichen von übertriebener, freundschaftlicher Kontaktaufnahme bis hin zur Darstellung von Fußballkunststücken ohne Ball.

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0