Umweltfrevel entsorgen vermutlich asbesthaltige Eternitplatten

eternitplattenBielefeld (ots) – SR/ Bielefeld Sennestadt – Die Polizei sucht Zeugen einer Umweltstraftat. Unbekannte Umweltfrevel entsorgten zwischen Montag, 24.08.2015, 16 Uhr, und Dienstag, 25.08.2015, 16 Uhr, am Wegesrand des Freudwegs vermutlich asbesthaltige Eternitplatten.

Ein Zeuge meldete der Polizei die an der Zufahrt zur Kläranlage aufgefundenen Abfälle. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass am linken bepflanzten Randstreifen des Freudweges (Fahrtrichtung Kläranlage, etwa 20 Meter von der Einmündung Wilhelmsdorfer Str./Freudweg entfernt) eine Menge von insgesamt etwa drei Quadratmeter vermutlich asbesthaltiger Eternitplatten abgelegt wurde. Die Abfälle wurden mittlerweile von den Umweltbetrieben der Stadt Bielefeld fachgerecht entsorgt.

Die Polizei Bielefeld ermittelt wegen der Straftat „Unerlaubter Umgang mit Abfällen“. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben? Hinweise erbittet die Polizei, KK 23, unter Tel. 0521/545-0.