Polizei erfolgreich gegen Raser

Polizei2Bielefeld (ots) – SR/ Bielefeld Mitte – Der Verkehrsdienst der Polizei Bielefeld führt regelmäßig Sondereinsätze zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch – auch zur Nachtzeit.

Bei einem Sondereinsatz am Samstag, 15.08., auf Sonntag, 16.08.2015, in der Bielefelder Innenstadt wurden diverse Verstöße festgestellt.

Der „Tagessieger“ war ein Autofahrer, der auf der Herforder Straße mit 94 km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h gemessen wurde. Ihn erwarten 160,- Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.

Bei Radarmessungen wurden 28 Verstöße im Verwarngeld- und sieben Verstöße im Ordnungswidrigkeitenbereich festgestellt. Drei Verstöße haben Fahrverbote zur Folge. Bei Lasermessungen auf der Artur-Ladebeck-Straße wurden nach Geschwindigkeitsverstößen 20 Verwarngelder erhoben und fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstattet. Ein Verstoß führte zu einem Fahrverbot. Außerdem wurde ein Autofahrer ohne Fahrerlaubnis angehalten, bei dem zudem noch der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss bestand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei Bielefeld will Sie und Ihre Familie vor schweren Verkehrsunfällen schützen. Zu Ihrer Sicherheit plant die Polizei jede Woche Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen. Auf der Internet- und der Facebook-Seite des Polizeipräsidiums Bielefeld finden Sie die wöchentlich aktualisierten Geschwindigkeitskontrollen unterhttps://www.facebook.com/Polizei.NRW.BI und www.bielefeld.polizei.nrw.de.