Aggressive Gruppe geht gegen Streitschlichter vor

Polizei3Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Als zwei Bielefelder am Sonntag, 02. August 2015 bei einer Streitigkeit auf dem Kesselbrink schlichten wollen, geraten sie in den Fokus der Angreifer.

Ein 22- und ein 18-jähriger Bielefeld beobachteten gegen 01:55 Uhr an der Straße Kesselbrink, auf einer Freifläche vor einem Kreditinstitut, eine circa sechsköpfige Gruppe junger Männer, die einen einzelnen Mann bedrängten. Ein Haupttäter riss dem 20-Jährigen, wohnhaft in Vlotho, eine goldene Kette vom Hals und seine Baseball Cap vom Kopf. Die zwei Bielefelder beabsichtigten, bei der Auseinandersetzung zu schlichten. Die aggressive Gruppe wandte sich gegen die beiden. Der Haupttäter schlug den 22-Jährigen. Ein unbekannter Täter aus der Gruppe entriss dem 18-Jährigen seinen Rucksack. Eine 24-jährige Bielefelderin, die mit ihrem Mobiltelefon die Polizei anrufen wollte, wurde ebenfalls bedrängt. Ein Täter versuchte ihr das Telefon und ihre Handtasche zu entreißen. Ihr gelang es, ihre Wertgegenstände festzuhalten. Der Haupttäter zeigte sich auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten äußerst aggressiv. Sie fesselten den 19-jährigen, wohnhaft in Gütersloh, und nahmen ihn vorläufig fest. Das 20-jährige dunkelhäutige Opfer aus Vlotho bekam seine Baseball Cap zurück. Die übrigen Täter entkamen mit der Beute. Der 22-jährige Bielefelder lehnte vor Ort medizinische Hilfe für seine Verletzungen ab.

Der 18-Jährige beschrieb seinen Rucksack als blau mit einer auffälligen „Union-Jack“-Flagge.

Der Täter, der versuchte, die 24-Jährige zu berauben, trug einen Armverband.

Die übrigen, flüchtigen Männer, der fünf bis sechs köpfigen Gruppe, sollen nordafrikanischer Herkunft gewesen sein.

Die Polizei bittet um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0