Unbekannter Täter erbeutet Schmuckstücke

Polizei2Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Ein unbekannter Täter nimmt einer Bielefelder Seniorin am Samstag, 11. Juli 2015 ihren Goldschmuck ab und flüchtet. Der Räuber verletzt einen aufmerksamen Zeugen und entkommt.

Die 81-jährige Bielefelderin ging gegen 06:35 Uhr auf der Spinnereistraße in Richtung Heeper Straße. Ein unbekannter Mann packte sie plötzlich von hinten und drückte sie zu Boden. Neben ihrer Goldkette nahm er der Seniorin drei goldene Ringe ab und flüchtete in Richtung Hermannstraße. Ein 48-jähriger Anwohner der Spinnereistraße verfolgte den Räuber mit seinem Pkw. An der Kreuzung Teutoburger Straße und Hermannstraße stieg er aus und hielt den Täter fest. Der engagierte Zeuge ließ aber ab, als ihm der junge Mann gegen das rechte Schienbein trat. Er verschwand in Richtung August-Bebel-Straße. Um die 81-jährige Dame kümmerten sich zwei weitere Zeugen, eine 53-Jährige und ein 62-Jähriger, beide Anwohner. Für die leichten Verletzungen lehnte sie zunächst medizinische Hilfe ab. Der 48-jährige Verfolger benötigte ebenfalls keinen Arzt.

Die Zeugen beschrieben den Täter als:

Männlich, 165 bis 175 cm groß, sehr jung, südländischer Typ – möglicherweise aus Sri Lanka. Er trug einen Vollbart.

Die Polizei gibt zu bedenken, dass es sinnvoll ist, vor einer Verfolgung eines Täters, die Polizei unter Notruf 110 zu verständigen. So können gezielt Polizeibeamte zu dem Täter geleitet werden. Um einer körperlichen Auseinandersetzung zu entgehen, sollte währen der Nacheile ein ausreichender Abstand eingehalten werden.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0