Stadtspaziergang durch den Bielefelder Westen

Bielefeld SchildBielefeld (bi) Am Sonntag, 19. Juli, um 11 Uhr bietet das Historische Museum die Gelegenheit, die Geschichte des alten Bielefelder Westens kennenzulernen. Der Bürgerweg, wie die Stapenhorststraße ursprünglich hieß, führte vor dem Ersten Weltkrieg durch ein Viertel, das durch Villen und großzügige Mietshäuser gekennzeichnet war. Der Rundgang stellt einige wie zum Beispiel die Crüwell-Villa vor, erinnert aber auch an jüdische Familien, die in dieser Gegend wohnten. Außerdem wird unter anderem auf die Entstehung des Bürgerparks und der Oetkerhalle eingegangen. Treffpunkt für den Spaziergang, der etwa zwei Stunden dauert, ist die Bürgerwache am Siegfriedplatz. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

Textquelle: Stadt Bielefeld