Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

LüerdissenWegBielefeld (bi) In der Vortragsreihe „Pflegestützpunkt mobil“ in der Ausstellungswohnung des Fördervereins Lebensgerechtes Wohnen e.V., Harrogate Allee 2 geht es am Donnerstag, 2. Juli, um 14 Uhr um das Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“.

Eine Patientenverfügung und die Vorsorgevollmacht sind wichtige Instrumente, um sich mit Lebensfragen zu beschäftigen und konkrete Weisungen und Wünsche zu formulieren. Welche medizinischen Maßnahmen will ich im Fall einer schweren Erkrankung zulassen und was lehne ich grundsätzlich ab? Wie versetze ich meine Angehörigen oder einen Menschen meines Vertrauens in die Lage, in meinem Sinne zu handeln? Referent ist Rechtsanwalt Dr. Löbbe von der Hospizarbeit im Ev. Johanneswerk.

Anschließend gibt es die Möglichkeit zu einer Führung durch die Ausstellungswohnung des Fördervereins Lebensgerechtes Wohnen e.V. Ansprechpartnerin bei der Wohnberatung der Stadt Bielefeld ist Claudia Offelnotto, Tel. 0521 51-3987.

Textquelle: Stadt Bielefeld