Lautes Klirren verrät Einbrecher

Polizei3Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Schildesche – Eine Nachbarin wird am frühen Montagmorgen, 13. Juli 2015 von dem Geräusch einer zerspringenden Glasscheibe geweckt. Sie alarmiert die Polizei.

Die 65-jährige Anwohnerin von der Apfelstraße, in Höhe der Deciusstraße, schreckte gegen 04:00 Uhr durch ein lautes Geräusch auf. Von dem Nachbargrundstück hörte sie zudem ein Poltern. Sie wusste, dass ihre Nachbarn nicht anwesend waren und informierte die Polizei. Die Beamten suchten nach dem Einbruch in das Nachbarhaus nach einem Täter in der gegenüberliegenden Parkanlage. Der Einbrecher hatte sich im Buschwerk versteckt. Er ging einem Beamten mit seinem Diensthund ins Netz, der den Park zu Fuß durchstreifte. Der Einbrecher hatte am Wohnhaus einem umwickelten Pflasterstein eingesetzt und eine Spielkonsole erbeutet. Der 25-jährige Bielefelder, der der Polizei nicht unbekannt war, durfte nach der Anzeigenerstattung das Polizeipräsidium verlassen.

Die Polizei hält das Verhalten der Anwohnerin für vorbildlich. Dieser Sachverhalt veranschaulicht, wie wichtig es ist, die Polizei zeitnah zu informieren. Mit einer guten Nachbarschaft und der Zusammenarbeit mit der Polizei kann Dieben das Handwerk gelegt werden.