Tag der Artenvielfalt auf Hof Ramsbrock

BlüteBielefeld (bi) Zum Abschluss der Themenwoche „Artenvielfalt“ lädt die Veranstaltergemeinschaft Umweltamt, Bio-Stationen Kreis Paderborn-Senne und Gütersloh/Bielefeld und Naturwissenschaftlicher Verein zum „GEO-Tag der Artenvielfalt“ am Samstag, 13. Juni, ein. Ab 13 Uhr bietet das Programm auf dem Hof Ramsbrock, Ummelner Straße 84, viele Infos und Aktionen für Groß und Klein.

Neben der „rollenden Waldschule“ gibt es unterschiedliche Schafrassen und Schafschurvorführungen zu sehen, die Verbraucherzentrale zeigt, wie viel Regenwald in einem Glas mit der bekannten Nusscreme steckt und Slow Food informiert zum Thema „Essen, was man retten will“. Darüber hinaus gibt es Kinderaktionen wie Tattoos aus Naturfarben oder Baumstammklettern, ein Pflanzenquiz und Führungen auf dem Gelände des Landschaftspflegehofes. Ausstellungen mit Holzskulpturen und Naturfotografien runden das Programm ab.

Die Besucher können auch den rund 40 Experten über die Schulter schauen, die über 24 Stunden auf den Flächen des Bielefelder Schafbeweidungsprojektes möglichst viele Tiere und Pflanzen erfassen. Es soll untersucht werden, wie sich die Zahlen nach zwölf Jahren entwickelt haben. Im Jahr 2003 fand die erste Zählung dieser Art statt. Um 18 Uhr werden die Ergebnisse präsentiert und erläutert.

Textquelle: Stadt Bielefeld